Budapest - Greg Bites Reality

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Soundtrack Of My Life
  Gästebuch
  Abonnieren
 



  Links
   Myspace
   Pestiside - Hungarian Underground Blog
   Discobelle - Music MP3 Blog
   Basti in den USA
   Pestcentric - Budapest An' All That



http://myblog.de/gregorinbudapest

Gratis bloggen bei
myblog.de





Preview 21.09.05

?h ja.
Am 27.September fliege ich in Budapest endg?ltig ein.
14 Tage vorher habe ich mich um eine sch?ne Wohnung in der Innenstadt am Octogon-Platz an der Terez uit gek?mmert.
Die Uni und die Geb?ude inklusive College International sind in meiner unmittelbaren Umgebung und allesamt in dem Baustil des 19.Jahrhunderts. Teilweise sogar renoviert!
Aber definitiv charmant und stylish.

Die Stadt ist gro?artig, es gibt viele sch?ne Ecken f?r ein pers?nliches kulturelles Happening.
Budapest ist definitiv eine Weltstadt, aber nicht vergleichbar mit Barcelona, Berlin oder Borbeck, denn es verspr?ht neben den westlichen Einfl?ssen weiterhin seinen eigenen ?stlichen Charme.
Das Nachtleben (so sagte man mir aus Erz?hlungen ), ist auch der Wahnsinn. Konzerte gibts hier en masse. Die Rock'n Roll bzw. Punkrockszene soll hier auch gut gedeihen.
Aber ich bin ja zum Studieren hier...?hem.
Mehr dazu folgt in den n?chsten Wochen und Monaten, wenn ich meine Episoden zum Besten gebe.

Jetzt zeige ich schon mal ein paar nette Bilderchen von meinem ersten Trip nach Budapest mitte September.


Me Myself And I in Budapest City


Hier wohne ich - Octogon Platz
Fr?her, als meine Vorfahren sich hier breit gemacht haben, hie? das Octogon angeblich "Hermann G?ring-Platz" (?) und in der Zeit vor dem Soli-Zuschlag "Platz der russischen Revolution".
Jetzt reiht sich dort ein amerikanisches Fast Food-Restaurant an das n?chste und wird zudem noch von Banken und Brautkleidergesch?ften besiedelt.
Das zu meiner Wohnstandort.

Mein Vadder und ich am Octogon


Meine Sicht in den chilligen Innenhof ausm Fenster



Meine Wohnung noch nicht bezogen. Wenn ich sie eingerichtet hab, zeig ich mehr


The Sex in the City

21.9.05 12:18


Abschied

Sicher haben Sie sich schon mal gefragt,
was ist der Kraftstoff, der das Genie zu seinen k?nstlerischen
oder denkerischen H?chstleistungen befl?gelt ? hier ist die Antwort:


Gro?e M?nner, gro?e Geister,
war?n auch im Saufen gro?e Meister.
Haben gern ein? draufgemacht,
sich dabei kaputt gelacht,
und es dann noch voll gebracht.


Es war ein Denker namens Hegel,
der soff sich t?glich seinen Pegel.
Bis dass er Zeit und Raum verga?
und schon am Morgen Mittag a?.


Es war ein Dichter namens Goethe,
der goss sich gern was auf die Tr?te.
Wenn andre seine Werke lasen,
lie? er sich lieber einen Bommerlunder bringen ...





Prinz Rockation Vol. III am Freitag den 23.September im Mudia - check the gallery






Bilder vom Abschiedsgig am Sonntag mit den HALF ASS MONKEYS- hier klicken
26.9.05 12:58





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung