Budapest - Greg Bites Reality

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Soundtrack Of My Life
  Gästebuch
  Abonnieren
 



  Links
   Myspace
   Pestiside - Hungarian Underground Blog
   Discobelle - Music MP3 Blog
   Basti in den USA
   Pestcentric - Budapest An' All That



http://myblog.de/gregorinbudapest

Gratis bloggen bei
myblog.de





Sunshine

Die ganze Stadt erstrahlt in einem angenehmen Glanz.
Es wird Frühling.
Normalerweise äußert sich das bei mir in einem unendlich ätzenden Jucken in der Nase und Anschwellen der Augen.
Heuschnupfen.
Aber da in meiner Umgebung eh kaum etwas Grünes wächst, muss ich mich nicht jeden Tag mit Medikamenten zudröhnen. Zumindest jetzt noch nicht.
Wer die Stadt im Winter erlebt hat, dem wurde bewusst, wie schwermütig die Atmosphäre sein kann, wenn man noch nicht 5 Kurze zum Frühstück getrunken hat.
Aber jetzt haben die Schnitten die kurzen Röcke wieder ausgepackt.
Und ich trage wieder Chucks inklusive Pornobrille.

-

Ich komme grade von einem Konzert auf dem extrem lässigen Schiff A38.
Das ist ein Club auf der Donau.
Da zur Zeit Hochwasser herrscht, war mir schon etwas bange, als ich den gefährlich gebogenen Steg zum Clubschiff betrat.
Trotz des hohen Wellengangs konnte ich das Konzert von YONDERBOI entspannt genießen.
Yonderboi ist ein ungarischer Soundtüftler, der mit diversen Musikern eine interessante Show abgeliefert hat. Er bewegt sich so zwischen TripHop, Elektropop oder Ambient.
Anfangs war ich etwas enttäuscht, weil er selbst nur vor seinem Laptop herumhüpft, aber durch ein live spielendes Schlagzeug, einen Gitarristen und einer überaus attraktiven Sängerin wurde auch noch optisch was geboten.
Wer an meiner neuesten musikalischen Entdeckung teilhaben möchte, schaue doch mal auf
http://www.myspace.com/yonderboi vorbei.
Sehr empfehlenswert.

Morgen habe ich noch mal einen harten Tag von 8 Uhr morgens bis 18 Uhr durchgehend College, aber am Freitag fahre ich mit 4 Ungarinnen in einem Auto nach Wien, um den grandiosen Danko Jones im Flex zu sehen. Das wird geil.
Mal schauen, in wie weit sich meine Aversion gegen Wiener/Österreicher an sich, weiterentwickelt.

-

Wer mein Lieblingsmagazin VISIONS ausgiebig liest, wird meinen abgedruckten Leserbrief an die Redaktion schon gesehen haben. Unter anderem habe ich mich über die Rezension einer ungarischen Band gefreut und angeboten, mich als Korrespondent für die ungarische Musikszene zu engagieren.
Es gibt nämlich eine neue Rubrik „Land in Sicht“, in der Musikszenen in anderen Ländern vorgestellt werden.
Und prompt bekam ich letzte Woche einen Anruf von dem Redakteur Oliver Uschmann und wir haben eine halbe Stunde über Ungarn und Musik geplaudert.
Sehr nett. Bald wird also nach den Faröer-Inseln und Uruguay ein Bericht über Ungarn zu lesen sein.
Cool, ne ?

Nun denn, ich muss mal ne Runde pennen.

In der nächsten Folge werde ich euch dann diskutieren, warum die ungarische Weiblichkeit den an sich Penis als „guter Spielstock“ bezeichnet und der Name„Nagy Lajos“ (Lewis der Große) nicht nur historisch eine tiefgehende (sic!) Bedeutung hat.
1.4.06 16:17


DANKE DANKO !

Boah Leute !

Gestern war ich ja in Wien um Danko Jones im FLEX zu sehen.
Geiler Club, geiles Konzert und natürlich geile Stadt
Es war wirklich großartig...

Und jetzt hat grade auch noch RWE gegen den größten Rivalen 2:1 gewonnen. Spitzenreiter, HEY HEY
Das ist ein guter Tag.





















Die haben wirklich geile Toiletten im FLEX !!




Die Stonerrock-Legende Brant Bjork von Kyuss und ich saufen Bier zusammen...



Bis dann Leude
1.4.06 16:29


Hightide

Hochwasser in Budapest
Mittwoch 5. April 2006, 13:00 Uhr



Budapest (AFP) - Die Donau hat in Budapest einen Allzeit-Höchststand erreicht, um danach langsam wieder abzusinken. Der Rekordwasserpegel von 8,61 Meter wurde gegen Mitternacht gemessen, wie die ungarischen Behörden am Mittwoch in Budapest mitteilten. Bis zum Mittag sei die Marke dann um fast zehn Zentimeter gesunken. Die Dämme hielten den Fluten stand, in der Hauptstadt Budapest wird es aber noch etwa eine Woche dauern, bis die Pegel wieder normales Niveau erreichen. Im Norden des Landes entspannte sich die Lage, allerdings waren viele Straßen noch für den Verkehr gesperrt. Bis Mittwoch wurden 549 Menschen vor allem in der zentralen Region Pest evakuiert.








Noch ist was Wasser nicht in meinen Innenhof eingetreten, aber ich habe provisorisch schonmal ein Spendenkonto eingerichtet.

Raiffeisenbank Ungarn
Kto-Nr. 0171230982
BLZ: 666 666 69
5.4.06 15:16





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung